Granitfliesen - pflegen

Granitfliesen - pflegen


Granitfliesen Pflege

So pflegen Sie Ihre Granitfliesen


Granitfliesen - PflegeViele Jahre Freude an Ihren Granitfliesen mit der richtigen Pflege!

Haben Ihre » Granitfliesen den Glanz verloren? In diesem Fall sollten Sie sich nicht auf fadenscheinige Hausmittelchen vertrauen, sondern auf eine professionelle Pflege zurückgreifen, um Ihren Boden, die Wand oder den Terrassenbelag zu pflegen.

Wasser und Feuchtigkeit beeinträchtigen Natursteine wie » Marmor oder » Granit nur indirekt und es bedarf im Normalfall höchstens einem kurzem wischen, um Wasserflecken zu beseitigen. Allerdings kann durch ständige Nässe im Außenbereich die Bildung von Algen, Moos und Flechten die Granitfliesenpflege erschweren. In den eigenen vier Wänden werden Granitfliesen durch Staub verunstaltet, welcher nach dem Wischen fleckig werden kann. Nach dem Auslaufen von Wein, Essig oder anderen säurehaltigen Mitteln gestaltet sich die Granitpflege noch schwerer, da die zum Teil polierten Flächen angegriffen werden können. Die äußere Fläche der Granitfliesen wird dadurch meist matt und Bedarf besonderer Pflege.

Bei eisenmineralhaltigen Granitböden kann sich Rost bilden, der sich in Form von braunen Flecken bemerkbar macht. Gegebenenfalls war man zu voreilig mit der Imprägnierung des Bodens oder beim Verlegen ist zu viel Feuchte eingedrungen. Den Granit behandeln Sie in diesem Fall günstig mit einem Rostumwandler bzw. Rostentferner.

Granitfliesen mit Pflege- und Reinigungsmittel bearbeiten

Pflege- und Reinigungsmittel unterscheiden sich dadurch, dass das Mittel für die Granitpflege in den Stein eintritt und eine Schutzschicht bildet. Reinigungsmittel behandeln lediglich die Oberfläche, ohne den Stein nachhaltig zu schützen. Daher können zwar mit Reinigungsmitteln grobe Rückstände eliminiert werden, Ihren Granit pflegen werden Sie allerdings nur mit entsprechenden Pflegemitteln die in den Stein eindringen und zeitlich begrenzt schützen. Durch eine Imprägnierung kann der Granit noch besser vor Korrosion und äußeren Klimaeinwirkungen geschützt werden. Pflegen Sie ihn nach einer Imprägnierung am besten nicht mit üblichen Reinigungsmitteln aus Bad und Toilette, da diese die Imprägnierung auflösen können. Vor Säurefraß sind Sie allerdings auch mit einer Imprägnierung nicht zu 100 Prozent geschützt.

Granit pflegen und schützen

Die einfachste, günstigste und umweltschonendste » Granitfliesen zu pflegen ist sicherlich jene, Verunreinigungen oder Kratzer so wenig wie möglich herbeizuführen. Daher sind insbesondere bei stark genutzten Eingangsbereichen Schutzmatten sehr hilfreich. Selbstverständlich ist auch der Stöckelschuh einer der natürlichen Feinde von Natursteinböden. Kehren und Wischen ist daher Pflicht, um die Dreckpartikel aus Schuhwerk nicht auf dem Boden einzulaufen und Kratzer zu bilden.

Granitfliesen pflegen Laden Sie hier » Granitfliesen pflegen als PDF herunter


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass » Granit (→ Granit im Lexikon) ein Naturprodukt ist und nicht jede Pflege Anweisung auf jeden Granit anzuwenden ist. Alle oben genannten Informationen dienen nur der Information und sind ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.