Wissenswertes über Granit

Wissenswertes über Granit


Granit

Wissenswertes über Granit 


Hier finden Sie Informationen rund um Granit wie:


Granit VorteileGranit und seine Vorteile im Vergleich zu Marmor & Schiefer

Granit und seine Vorteile gegenüber anderen Naturstein-Sorten. Die jeweiligen Bestandteile von Granit, Marmor und Schiefer weisen bereits Unterschiede auf. Während Marmor zu den Kalksteinen gehört, ist Granit ein magmatisches Gestein. Beide Gesteinsarten haben unterschiedliche Entstehungsprozesse. Marmor und Schiefer werden zu den metamorphen Gesteinen gezählt. Beide Faktoren: die jeweilige Zusammensetzung der Gesteinsmasse sowie die Entstehungsart bringen verschiedene Gebrauchseigenschaften hervor. Bei der Wahl des Natursteins ist es daher von Bedeutung, diese Merkmale zu beachten und dementsprechend auszuwählen.

Im direkten Vergleich: Granit, Marmor und Schiefer in Küche und Bad

Granit ist als ein robustes Hartgestein bekannt. Nicht umsonst wird es häufig im Straßenbau eingesetzt. Pflastersteine und Bordsteine bestehen meist aus Granitgestein - einfach weil dieser unverwüstlich ist. Wenn Sie eine Arbeitsplatte aus Naturstein suchen, sind Granite hier sicher die geeignete Wahl. Insbesondere auf verschiedene Flüssigkeiten wie Obstsaft oder Wein, die der Arbeitsplatte aus Granit nichts anhaben. Anders bei Marmor und Schiefer, die gegenüber Säuren eine gewisse Empfindlichkeit aufweisen. Ihre antibakterielle Eigenschaft macht sie jedoch unentbehrlich im Badezimmer. Als Fußbodenplatte oder Wandverkleidung strahlen diese edlen Materialien eine ganz besondere Attraktivität aus.

Unterschiedliche Bezeichnungen für GranitGranit Bezeichnungen

Für Granite gibt es mehrere Bezeichnungen: Tiefengestein, Plutonit oder auch magmatisches Gestein. All diese Begriffe beschreiben bereits den Charakter des Granits. Granit bildete sich aus dem extrem heißen und glutflüssigem Magma, das sich seinen Weg durch schmale Spalten nach oben an die Erdkruste bahnte. In den höheren Ebenen blieb die flüssige Masse jedoch stecken, bildete einen sogenannten Pfropf und kühlte in einem sehr langen Zeitraum ab. Während dieser Phase konnten sich die heute sichtbaren Kristalle herausbilden. Der Abkühlungsprozess, aus dem Granitgestein resultiert, brachte verschiedene Minerale hervor. Diese trennten sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Struktur und lagerten sich in der zunehmend kühler werdenden Gesteinsmasse als Mineral ab. Diese einzelnen Minerale sind als fein- oder grobkörnige Struktur sehr gut auf Granitplatten zu erkennen. Sie geben diesem Naturstein seinen einzigartigen Charakter.

Die Hauptbestandteile von Granit sind nach dem Sprichwort von Goethe "Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergess ich nimmer."

Die Unterschiede der einzelnen Granitsorten zeigen sich in seiner individuellen Farbgebung. Denn nicht jeder Granitstein ist grau. Es sind einzelne Minerale, die die Farbe eines Granits bestimmen. So wirkt Granitgestein mit Orthoklas- oder Kalifeldspat häufig kräftig Rot, rötlich oder Rosa. Sehr schön sieht auch bläulicher Granit aus. Eine gelbliche Farbe bekommt er durch den Limonit bzw. eisenhaltige Hydroxidverbindungen.

Granite haben weltweite Vorkommen und werden in vielen Teilen der Welt abgebaut. Im deutschen Mittelgebirge befinden sich große Vorkommen an Granitgestein. Das Erzgebirge und der Harz sind von Graniten besetzt. Auch in Österreich und der Schweiz wird Granit abgebaut. Neuerdings ist auch italienischer Granitstein sehr gefragt, weil dieser der Optik des zarten Marmors ähnelt und gleichzeitig die extreme Robustheit eines Granits mitbringt. Schweden, Finnland, China, Afrika und Brasilien - überall wird dieses wunderschöne und robuste Hartgestein abgebaut. Dabei bringt jede Region ihren ganz eigenen Naturstein Graniten hervor. +wieder nach oben

Granit UnmassplatteGranit - Vom Rohblock zur Unmaßplatte

Für die Verwendung von Granitarbeitsplatten werden aus dem Rohblock direkt Platten verschiedener Stärke herausgearbeitet. Es ist faszinierend zu sehen, wie aus riesigen Rohblöcken eine wunderschöne Arbeitsplatte aus Granitstein wird. Die Dicke der Natursteinplatten entspricht immer der zukünftigen Verwendung. Bei intensiver Nutzung und Beanspruchung sind in der Küche 3 oder 4 cm dicke Arbeitsplatten notwendig. Fensterbänke, Waschtische oder Treppenstufen können mit 2 cm starken Platten verwendet werden. Diese Unmaßplatten - so werden die geschnittenen Granitplatten genannt - kommen also aus dem Steinbruch direkt in Ihre Zuhause.

Unmaßplatten aus Granit als Arbeitsplatte oder Waschtisch

Um die Arbeitsschritte zu reduzieren, werden die Platten nach dem Schneiden vor Ort auch an der Oberfläche bearbeitet. Polierte Granitarbeitsplatten, satinierte, geflammt oder gebürstet. Jeder Granit kommt fachgerecht behandelt ohne Umwege zum Kunden. Unmaßplatten haben einen klaren Verwendungszweck. Sie werden großflächig eingesetzt. Allerdings werden aus ihnen keine Fliesen geschnitten. Hierbei geht es in erster Linie nur um den Zuschnitte von Granitarbeitsplatten mit polierter oder satinierter Oberfläche. Sie finden bei uns ein riesiges Sortiment an Arbeitsplatten aus Granit. Nehmen Sie ganz einfach Maß und schicken Sie Ihre Bestellung ab. Die vorgefertigten Unmaßplatten werden dann auf Ihr individuelles Maß zugeschnitten, das spart Arbeitszeit und verkürzt die Lieferzeit. +wieder nach oben

Fliesen aus GranitGranitfliesen

Warum entscheiden sich Menschen für Fliesen aus Granit? Die Frage ist leicht beantwortet, denn Granit ist ein extrem robuster Naturstein, der auch nach vielen Jahren nicht an Qualität verliert. Aussehen und Struktur sind nahezu unverwüstlich und daher eignen sich Granitfliesen überall dort, wo der Fußboden besonders beansprucht wird. So zum Beispiel im Eingangsbereich des Hauses. Ein ständiges Hin und Her, kommen und gehen verlangt vom Fußboden jede Menge Robustheit. Auch in der Küche wird ständig gebrutzelt, Kühlschrank auf und wieder zu und schon kommt der Nächste in den Raum. Zwischendurch fällt ein Kochtopf oder Teller herunter, doch den Granitfliesen macht das rein gar nichts aus. Sie zerspringen nicht und es entstehen keine Risse.

Granit-AlltagGranitgestein im Alltag

Es ist der extrem langsamen Kristallisierung aus Aushärtung der einzelnen Mineralien zu verdanken, dass Granite verschiedener Herkunft nicht nur robust, sondern auch sehr attraktiv sind. Während dieses Prozesses vermischen sich dunkle und helle Mineralarten und geben den Graniten ihr typisches Erscheinungsbild. In jeder Region auf der Welt erscheinen Granite daher in anderen Farben. Insgesamt finden Sie daher bei uns ein umfangreiches Sortiment an Granitfliesen in unterschiedlichen Farbabstufungen. Die Robustheit eines Granits bringt noch einen weiteren Vorteil mit: Die Oberfläche kann wie gewünscht verarbeitet werden, sodass die Maserung bzw. Körnung sehr gut zu erkennen ist. Zeitlos schön lassen sich Granitfliesen daher in jedem Wohnbereich integrieren. Zusätzlich positiv: Der Naturstein Granit ist in Pflege und Handhabung äußerst einfach. +wieder nach oben

GranittreppenGranittreppe | Treppe aus Granit

Mit einem natürlichen Material wie Granitstein wird aus der schlichten Treppe im Haus ein wahrer Blickfang. Im gewünschten Farbton ausgewählt, erhält das Haus einen stilechten Eingang bzw. ein harmonisches Wohnraumklima. Der große Vorteil von Graniten ist, dass sie im Innen- wie im Außenbereich eingesetzt werden können. Gegen Wasser oder Frost ist dieser Naturstein unempfindlich. Die Trittstufen der Treppe aus Granit werden in der Regel als Belagstreppe eingesetzt. Das bedeutet, die einzelnen Stufen werden in einer Dicke von 3 oder 4 cm als Platten verlegt. Vorteilhaft ist hier die Tatsache, dass gerade Treppen aber auch gewendelte Treppen mit Granit verkleidet werden können. Im Außenbereich einer Treppe sollte darauf geachtet werden, dass die Oberfläche rutschfest ist und eine dementsprechende Bearbeitung erfolgt. +wieder nach oben

Einmalig robust und trittsicher - Granitstufen im Haus

Granittreppen sind im Grunde unverwüstlich. Dank ihrer ursprünglichen Beschaffenheit sind Granite extrem hart und bieten Ihnen somit exzellente Eigenschaften im täglichen Gebrauch. Im Grunde bröckelt dieser Naturstein nicht und sieht auch nach vielen Jahren Nutzung genauso schön aus wie am ersten Tag. Aus diesem Grund wird Granit auch im Straßenbau oder in offiziell genutzten Gebäuden mit hoher Frequentierung genutzt. Der pflegeleichte Naturstein verlangt wenig Pflege und kann mit der jeweils gewünschten Struktur an der Oberfläche bearbeitet werden. Es eignen sich satinierte und polierte Oberflächen genauso wie die geschliffene Struktur. Im Fokus sollte hier immer die Verwendung stehen. In diesem Fall wird der Granit als Treppenbelag verwendet und sollte rutschfest und trittsicher sein.

Granit FensterbänkeFensterbänke aus Granit

Wenn Fenster ein wenig fade und langweilig wirken, dann liegt es vielleicht auch daran, dass die übliche Fensterbank aus weißem Kunststoff im Raum keine Atmosphäre erzeugt. Wenn Ihr Fußboden oder die Kaminverkleidung mit Granitplatten verlegt sind, findet sich mit der Fensterbank aus Granit ein stilechter Einfluss auf den gesamten Raum. Es sind die kleinen Details, die für ein rundum angenehmes Flair sorgen. Auch wenn Granit nur als Tischplatte verwendet wird, wird mit der Fensterbank in gleicher Optik ein Blickfang geschaffen, der sich optisch nicht in den Vordergrund stellt und dennoch für ein stilvolles Ambiente sorgt.

Die Elemente der Natur - Stein, Sonnenlicht und Pflanzen

In Anlehnung an das Format der Fenster wählen Sie bei uns eine geeignete Tiefe Ihrer Fensterbank. Lassen Sie sich in unserem großen Sortiment an Granitstein an Farbe und Struktur inspirieren. Die aus der ganzen Welt stammenden Granite weisen immer eine individuelle Optik auf. Von einer filigranen Feinkörnigkeit bis zur grobkörnigen Struktur, bei der die einzelnen Minerale sichtbar sind, holen Sie sich ein Stück Zeitgeschichte in Ihr Haus. In dieser Optik sind die einstigen Bewegungen im Erdinneren für immer festgehalten. Auch Farbkristalle sind Teil dieses wunderschönen Erscheinungsbildes. Zusätzlich erzeugt das einfallende Licht am Tage funkelnde Augenblicke auf der Fensterbank. Ganz dekorativ komplettieren Sie diesen Platz mit Pflanzen oder Dekorationsstücken. +wieder nach oben

Arbeitsplatten aus GranitgesteinGranit Arbeitsplatte

Die Arbeitsplatte aus Granit wird vom ersten Tag an Ihr bestes Stück. Denn der überaus robuste Naturstein sieht nicht nur gut aus, sondern ist extrem robust. Hobbyköche können sich freuen, denn hier darf auch ohne Brett das Gemüse geschnitten werden. Und selbst wenn Ihnen mal ein Teller aus der Hand fällt, müssen Sie keine Angst haben, dass die Granitarbeitsplatte Schaden nimmt. Sie scheint wie für den Küchengebrauch gemacht. Gegenüber Wasser oder Säuren wie Fruchtsaft ist Granit unempfindlich. In der täglichen Pflege reicht das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Mehr ist im Grunde nicht notwendig.

Eine Arbeitsplatte für ein ganzes Leben

Um völlig sicher zu gehen, können Sie Ihre Arbeitsplatte aus Granit vor der ersten Nutzung imprägnieren lassen. Mit dieser zusätzlichen Oberflächenbehandlung schützen Sie das Material. Abnutzungserscheinungen treten, wenn überhaupt, erst nach einigen Jahren auf. Für solche Fälle können Sie die Oberfläche erneut behandeln lassen, ohne die Arbeitsplatte austauschen zu müssen. Doch Granit ist insbesondere wegen seiner Robustheit so beliebt und hat sich in vielen Jahren bereits bewährt.

GranitpflegeGranitpflege

Granitpflege verleiht dem Stein ewige Schönheit. Ein Granit ist ein natürliches Material, das in seiner inneren Struktur Unebenheiten aufweisen kann. Schon allein deshalb lohnt es sich, die Oberfläche behandeln zu lassen, um kleine Öffnungen zu verschließen. Das polierte Material ist dicht, sodass keine Flüssigkeiten oder Staub eindringen können. Und auch wenn Granite sehr robust sind, sollte die Oberfläche stets gereinigt und gepflegt werden. So bleibt das natürliche Material für viele Jahrzehnte in seiner ursprünglichen Erscheinung erhalten. Darüber hinaus kann die richtige Pflege sogar den natürlichen Charakter des Natursteins unterstreichen und das Aussehen optimieren.

Zusätzliche Oberflächenbehandlungen können die Arbeitsplatte aus Granit fleckenunempfindlicher machen, bzw. den Nasseffekt verstärken. Auch die so beliebten Glanzeffekte erreichen Sie durch eine einfache Pflege. Wichtig ist, dass die Fläche immer nach der Reinigung erfolgt. Die Platte sollte trocken und frei von Staub oder Schmutz sein. Reinigungsmittel auf Wasserbasis sind ideal zur Pflege der Granitarbeitsplatten. Einen weiterführenden Schutz erhalten Sie mit Naturstein Fleckenstop Mitteln, die dafür sorgen, dass die Oberfläche öl- und fettabweisend wird. Entstehende Flecken werden dann ganz einfach abgewischt, ohne dass sich die betreffende Stellen verdunkelt. Der Farbvertiefer hingegen sorgt für den Nasseffekt, die Oberfläche wirkt glänzend wie nach einem erfrischenden Regen. +wieder nach oben

Weiterführende Links über Granit

Fliesen: Granitfliesen - über 200 Sorten Fliesen aus Granit, Granitfliesen mit satinierter (auch leather finished oder gebürstet genannt) Oberfläche, Granitfliesen geflammt & gebürstet, günstige Granitfliesen

Platten: Granitplatten, Terrassenplatten aus Granit

Granit-Design: Arbeitsplatte Granit, Kaminplatte(n), Küchenarbeitsplatte, Tischplatte, Granit Fensterbänke, Poolumrandung

Wissen: Wikipedia - GranitNaturstein-Lexikon, Granit ist ein Hartgestein, Granit nach Farben, Granit-Sorten A-Z, Was ist Granit? Woraus besteht Granit?, Wie entsteht Granit? Granit (Lexikon)


>> wieder nach oben <<