Drucken

Marmor aus Italien

Marmor Italien


Marmor aus Italien

Italienischer Marmor wird weltweit geschätzt


Italien gilt als Mutterland des luxuriösen Natursteins

Bei Marmor fällt Ihnen automatisch Italien ein? Das verwundert nicht, denn Marmor und Italien sind untrennbar miteinander verbunden. Zwar gibt es auch in Deutschland Mineralien, die abgebaut und für die Marmorproduktion verwendet werden, doch gilt italienischer Marmor als besonders edel und nachhaltig. Schon sieben Jahrhunderte vor Christi wurde in Italien Marmor abgebaut und aufgrund seiner stabilen Eigenschaften und der anmutigen Ausstrahlung für Böden, Wände oder Möbeloberflächen verwendet. Sind Sie auf der Suche nach Marmor? Italien ist das Mutterland des Natursteins und das Herstellungsland für Marmor, der sich weltweit in luxuriösen Hotels und Haushalten größter Beliebtheit erfreut.

Marmor Made in Italy: Die Vorteile im Überblick

Vor allem Carrara Marmor wird aus Italien exportiert und aufgrund seiner positiven Eigenschaften wird dieser weltweit gerne verwendet. Beim Marmor aus Italien spricht man vom weißen Gold, dessen Abbau bis in die römische Republik zurückreicht und im 15./16. Jahrhundert durch den Künstler Michelangelo zu weltweiter Berühmtheit gelangte. Der bekannteste Marmor ist der Statuario, aus dem Michelangelo seine Skulpturen formte. David erstrahlt in einem sanften Glanz und begeistert durch seine Struktur und seine Haptik. Die Besonderheit italienischer Marmore ist die Tatsache, dass sie bis zu einer Stärke von 25 Zentimetern immer noch transluszent sind und Licht durchscheinen lassen. Marmor und Italien sind so eng miteinander verbunden, dass Sie das Land am Mittelmeer automatisch vor Augen haben, wenn Sie sich für einen Boden oder eine Wandverkleidung aus dem weißen Gold entscheiden.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach