Tonschiefer

Tonschiefer


Tonschiefer  

Gesteinskunde / Petrographie


Tonschiefer gehört zu den attraktiven Natursteinen, die sich bereits vor 260 Millionen Jahren entwickelt haben. Er ist nicht einheitlich ausgebildet und besteht vorrangig aus verschiedenen Tonmineralen. Mit Anteilen von Quarz und Glimmer erscheint der Tonschiefer vorrangig in gräulich bis schwarzgräulichen Abstufungen, in Blau bzw. Blaugrau. Seltene Vorkommen weisen auch grünliche, rote, violette und sogar leicht gelbliche Farbschattierungen auf.

Eigenschaften

Schiefer ist der Oberbegriff für unterschiedliche Natursteine, die sich innerhalb tektonischer Vorgänge entwickelt haben. Ihr Hauptmerkmal zeigt an, dass sie weder als metamorphes noch als sedimentäres Gestein klassifiziert werden. Der dichte und feinkörnige Tonschiefer entsteht in der Metamorphose aus Schieferton und Tonstein. Dabei entsteht die charakteristische Schieferung durch den parallel ausgerichteten Druck an den Trennflächen der Gesteine. Während sich im Laufe von Jahrmillionen die Gebirge herausbilden, kommt es bei dem seitlichen Druck unter hohen Temperaturen zu einer mehrfachen Auffaltung der Tonscheinschichten. Entlang dieser parallelen Flächen weisen sie eine sehr gute Spaltbarkeit auf. Die Dichte von Schieferton beträgt ca. 2,7 - 2,8 g/ cm3.

Vorkommen

Tonschiefer hat weltweite Vorkommen in Gebirgsregionen. Auch in Deutschland befinden sich Schiefertone beispielsweise im Sauerland, der Eifel, im Taunus, Hunsrück und im Harz. Weltweit finden sich bekannte Abbaugebiete von Tonschiefer in Lancashire/England, in Bornholm/Dänemark, Glarus/Schweiz, Italien, Thailand, Kanada, Kasachstan und den USA.

Verwendung

Schieferton wird aufgrund seiner guten Witterungsbeständigkeit in erster Linie für traditionelle Dachbedeckungen verwendet. Mit Bodenbelägen in Schwarz-Grau Abstufungen erhält das eigene Heim einen natürlichen Charakter. Ferner werden Wandverkleidungen im Wohnraum, im Badezimmer mit Schiefer gestaltet. Auch im Außenbereich ist Tonschiefergestein ein beliebtes Material zur Haus- und Gartendekoration und allgemeinen Fassadenverkleidung.