AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 06.08.2017


§ 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel

(1) Für die über diese Webseite begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber der Webseite (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Unsere Angebote erfolgen, auch bezüglich der Preisangabe, freibleibend und unverbindlich.

(2) Nach Auftragserteilung kommt ein entsprechender Vertrag erst mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung zustande. Diese ist ausschließlich für den Vertragsinhalt maßgebend.

(3) Werden nachträglich Tatsachen bekannt, die eine Einhaltung der Zahlungsfristen in Frage stellen, bleibt ein Rücktritt vom Vertrag vorbehalten.

(4) Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen der abgegebenen Aufträge, dieser allgemeinen Bedingungen oder der geschlossenen Verträge bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

§ 3 Lieferung und Gefahrenübergang

(1) Die Lieferung muss separat beauftragt und von MWK Naturstein schriftlich bestätigt werden. Der Lieferauftrag wird innerhalb von 3-21 Werktagen ab Bestellungseingang je nach Materialverfügbarkeit realisiert. Der Beginn der von MWK schriftlich angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Kunden voraus, insbesondere die korrekte Angabe der Lieferadresse mit Telefonnummer im Rahmen der Bestellung.

(2) Falls der Anbieter ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant des Anbieters seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Vertragspartners werden unverzüglich erstattet. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

(3) Sollte die Lieferung durch Verschulden des Kunden nicht zum vereinbarten Termin realisiert werden können, werden dem Kunden die angefallenen Speditionskosten berechnet.

(4) Die bestellten Waren werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Kunden angegebene Adresse geliefert. Die Lieferung erfolgt ab Lager, Werk oder direkt vom Hersteller.

(5) Der Anbieter behält sich vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint und die Teillieferung für den Kunden nicht ausnahmsweise unzumutbar ist. Durch Teillieferungen entstehende Mehrkosten werden dem Kunden nicht in Rechnung gestellt. 

(6) Der Anbieter behält sich vor, sich von der Verpflichtung zur Erfüllung des Vertrages zu lösen, wenn die Ware durch einen Lieferanten zum Tag der Auslieferung anzuliefern ist und die Anlieferung ganz oder teilweise unterbleibt. Dieser Selbstbelieferungsvorbehalt gilt nur dann, wenn der Verkäufer das Ausbleiben der Anlieferung nicht zu vertreten hat. Der Verkäufer hat das Ausbleiben der Leistung nicht zu vertreten, soweit rechtzeitig mit dem Zulieferer ein sog. kongruentes Deckungsgeschäft zur Erfüllung der Vertragspflichten abgeschlossen wurde. Wird die Ware nicht geliefert, wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich über diesen Umstand informieren und einen bereits gezahlten Kaufpreis sowie Versandkosten erstatten. 

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe auf den Kunden über. Ist der Kunde Unternehmer, so geht beim Versendungskauf die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware sowie die Verzögerungsgefahr bereits mit Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person über. Transportschäden können nur sofort nach Erhalt der Ware gelten gemacht werden. Nachträgliche Beanstandungen seitens des Kunden werden zurückgewiesen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Preisangaben, Zahlung und Zahlungsverzug

(1) Unsere Angebote erfolgen, auch bezüglich der Preisangabe, freibleibend und unverbindlich. Es gelten die in der Auftragsbestätigung aufgeführten Preise. Änderungen sind jederzeit und ohne Ankündigung möglich. Ein Recht auf die angebotenen Preise besteht nicht.. Alle angegebenen Preise aus dieser Webseite sind brutto Preise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer sowie bei Bedarf zuzüglich der jeweils separat angebotenen Lieferungskosten. Sollte die Bestellung je Sorte unter 5 m² Menge/Fläche sein werden 50 % Mindermengenzuschlag berechnet.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist möglich per TÜV zertifizierter Sofort-Überweisung, Banküberweisung oder dem Dienst von PayPal.

(3) Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu fordern. Für den Fall, dass wir einen höheren Verzugsschaden geltend machen, hat der Besteller die Möglichkeit nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist

§ 6 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 8 dieser AGB.

(2) Bebilderung der Steine auf dieser Webseite sind nur unverbindliche und sehr allgemeine Abbildungen einer möglichen Lieferung. Auf keinen Fall stellen die Bilder ein verbindliches Angebot dar. Da Natursteine von der Natur hergestellte Produkte sind unterliegen sie auch natürlichen Farbschwankungen.

(3) Der Käufer hat sofort nach Erhalt der Ware diese auf Materialmängel und Transportschäden hin zu überprüfen. Der Käufer ist verpflichtet unverzüglich nach Erhalt schriftlich MWK Natursteinhandel Inhaber MWK Naturstein von den Mängeln in Kenntnis zu setzen.

(4) 7 Tage nach Erhalt der Ware ist ein Umtausch und jede Mängelrüge ausgeschlossen. Nachträgliche Beanstandungen seitens des Kunden werden zurückgewiesen.

(5) Verantwortlich für den richtigen Verwendungszweck und/oder Eignung der Steine ist ausschließlich der Verleger bzw. Verarbeiter.

(6) Verantwortlich für den richtigen Einsatz und Verarbeitung der Steine ist ausschließlich der Verleger bzw. Verarbeiter.

(7) Materialbeschaffenheit: alle Natursteine ob Weichgestein oder Hartgestein sowie alle anderen Gesteinsarten sind Naturprodukte. Farbschwankungen, Textur- und Strukturveränderungen, Versteinerungen, gekittete kleine Stiche & Haarrisse sowie alle natürlichen Erscheinungen stellen keine Wertminderung dar und können nicht reklamiert werden.

§ 7 Kosten der Rücksendung bei Widerruf

Sie haben alle Kosten der Rücksendung zu tragen.

§ 8 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

§ 9 Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung des Anbieters ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§ 10 Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 11 Rechtswahl & Gerichtsstand

(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

(2) Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters, soweit der Kunde Kaufmann ist oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen. Dasselbe gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 12 Warenrücknahme

(1) Eine Rücknahme ist grundsätzlich nicht möglich. In Ausnahmefällen kann nach vorheriger Vereinbarung mit unserer Geschäftsleitung Ware die wir in einem einwandfreien Zustand sowie in Originalverpackung zurückerhalten unter Abzug von 30 % Wiedereinlagerungskosten zurückgenommen werden. 

(2) In jedem Fall haben Sie die Kosten für die Rücksendung zu tragen.

(3) Dünnbettmörtel und Fugenmörtel sind von der Warenrücknahme ausgeschlossen.

(4) Ware die bereits eingebaut, verlegt oder montiert wurde ist ausnahmslos von Reklamationen ausgeschlossen und auf keinen Fall werden Kosten für die Montage, Demontage und Neuverlegung von uns übernommen bzw. akzeptiert.

(5) Bei allen Waren wie Fliesen oder Werkstücke die nach Ihren Vorgaben hergestellt werden haben Sie kein Widerrufsrecht und kein Rückgaberecht.

§ 13 Vertragstextspeicherung

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

§ 14 Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 15 Materialbezeichnung

(1) Die Gesteinsbezeichnung Granit gilt auch als Oberbegriff für alle im Shop angebotenen Hartgesteine wie z. B. Gneis, Gabbro und Gesteinsarten mit ähnlichen Gefügen.

(2) Die Gesteinsbezeichnung Naturstein gilt als Oberbegriff für alle im Shop angebotenen Gesteinsarten wie Marmor, Granit, Schiefer, usw.

(3) Die Gesteinsbezeichnung Marmor gilt als Oberbegriff für alle im Shop angebotenen Weichgesteine wie z. B. Kalkstein, Travertin, usw. und Gesteinsarten mit ähnlichen Gefügen.

§ 16 Muster-Bilder

Bebilderung der Steine auf dieser Internetpräsenz sind nur unverbindliche und sehr allgemeine Abbildungen einer möglichen Lieferung. Auf keinen Fall stellen die gezeigten Muster-Bilder ein verbindliches Angebot dar. Da Natursteine von der Natur hergestellte Produkte sind, unterliegen sie auch natürlichen Textur-, Struktur- und Farbschwankungen.

§ 17 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.