Drucken

Kunststein

Kunststein


Kunststein

Das kleine Naturstein-Lexikon erklärt Kunststein


KunststeinKunststein

Kunststein dient als Sammelbegriff für Zement-gebundene sowie Harz-gebundene Werkstoffe, Quarzkomposite und Polystone. Zu den verbreiteten Materialien zählen  Agglo-Marmor, Agglo-Quarz und Quarzkomposit. Kunststein kommt vor allem im Bauwesen, für Bodenbeläge, Fensterbänke, Wandfliesen und im Treppenbau zur Anwendung. Insbesondere Quarz-Werkstoffe finden sich verbreitet als Arbeitsflächen und im Sanitärbereich. Auch im Hobby- und Dekorationsbereich ist Kunststein verbreitet. Er konnte sich etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts als Alternative zu Natursteinen im Markt der Werkstoffe positionieren.

Abgrenzung vom Naturstein

Das breite Angebot an Naturstein stammt grundsätzlich aus natürlichen Lagerstätten. Er wird als "gewachsener" Rohstoff abgebaut und bearbeitet. Auch Kunststeine basieren auf natürlichen Materialien, wie Sand, Gesteinssplitt oder Kies. Bei besonders anspruchsvollen und wertvollen Agglomeraten werden Granit oder Marmor eingesetzt.

Geschichte

Bereits die Römer beherrschten die Kunst des Steingießens und die Zubereitung von Zement und Beton. Auch die spätgotischen Madonnen wurden im Steinguss-Verfahren hergestellt. Um die Wende zum 20. Jahrhundert setzte die Popularität von Kunststein auf dem Bausektor ein. Für den neuen Baustoff sprachen die Herstellungskosten sowie innovative Möglichkeiten der Form- und Farbgebung.

Zement-gebundener Kunststein

Zur Herstellung Zement-gebundener Kunststeine sind in der Regel zwei Mineral-basierte Komponenten unterschiedlicher Zusammensetzung erforderlich. Einer Zwei-Phasen-Technik folgend werden Gestein-Split. Zement und Zementfarbe gemischt und unter Zugabe von Wasser in Negativ-Formen gefüllt. Hinzu kommt die zweite Komponente aus Zement und Kies. Feinschliff und Polieren mit Leinölfirnis sorgen für Naturstein-Optik und Glanz.

Kunstharz-gebundener Kunststein

Für die Herstellung von Agglo-Marmor oder Quarz-Werkstoffen werden Marmorbruchstücke oder Kalksteine sowie Farbpigmente verwendet. Diese Zuschlagstoffe werden in einer Form in flüssiges Kunstharz eingegossen. Die entstandenen "Rohtafeln" lassen sich maßgerecht zuschneiden und wie Naturstein verarbeiten.

Zu den Neuentwicklungen zählen die Aspolith-Cristallized Glas Panels als Kunststeine mit Glasmatrix. Die Rezeptur basiert auf einem patentierten Firmenrezept, bei dem die Kunststein-Mischung auf 1.500 Grad Celsius erhitzt und auf den Oberflächen mit einer dünnen Glasmatrix versiegelt wird.


Agglo-Marmor

Agglo Marmor gehört zur Kategorie der Kunststeine. Er wird zu ca. 95 % aus natürlichen Marmorsteinkörnern und ca. 5 % aus Polyesterharz gefertigt. Agglo Marmor wird, ähnlich wie die natürlichen Marmor-Vorkommen, in verschiedenen Farben hergestellt.

Agglo-Quarz

Die Bezeichnung Agglo-Quarz steht für ein Agglomerat. Dieser Kunststein, auch Quarzwerkstoff genannt, findet vielfältige Anwendung im Bauwesen und der Innenraumgestaltung.

Quarzkomposit

Quarzkomposit zählt zur Kategorie der Kunststeine. Es besteht zu 93 Prozent aus reinem Quarz, der um die gewünschten Farbpigmente angereichert wird.